SelfDelve-Blog

Renovierung, Rampenlicht und Retouren
geschrieben am 03.09.2018 um 13:09 Uhr von Frau M√ľller

Schon wieder gut acht Wochen her, seit den letzten Neuigkeiten. Acht Wochen, in denen viel passiert ist. Das Wichtigste zuerst: In der Manufaktur wird jetzt nach der Rückkehr einer Kollegin aus der Elternzeit wieder zu dritt gewerkelt. Und virtuell bleibt im Augenblick auch kein Stein auf dem Anderen, der Onlineshop wird renoviert und Platz gemacht für die in etwa einem Monat erscheinende neue Kollektion.

Langweilig wird es nie in der Dildowerkstatt. Während Tim Burton für seine Schokoladenfabrik noch auf die Oompa Loompas und jede Menge Visual Effects zurückgreifen musste um das Publikum zu begeistern, reichen bei SelfDelve für den gekonnten Auftritt in Show und auf der Kinoleinwand auch kunterbunte Sextoys. Ja, richtig gelesen: SelfDelve goes Hollywood. Naja, nicht ganz. Aber zumindest, auf die Bretter, die die Welt bedeuten und noch ein bisschen weiter. Kürzlich besuchte nämlich Andreas Köhler alias Liliane Fiedler vom Boulevardtheater Dresden die Manufaktur und suchte sich Toys für seine bzw. ihr neues Programm aus. Am 27.9. ist Premiere und wenn die Show so bunt wird, wie die Spielzeuge von SelfDelve, dann kann sich die Schokoladenfabrik warm anziehen.

Als wäre das Spotlight auf der Bühne noch nicht genug, kommen direkt noch zwei ganz verschiedene Filmprojekte dazu. Der Aufklärungsfilm „Get Lucky“, den „Make Love“ –Autorin Ann Marlene Henning nicht nur fachlich im Hintergrund unterstützt sondern ihn auch noch durch sich selbst in einer Rolle neben Palina Rojinski – Oh mein Gott, Palina, ich liebe sie – bereichert. Der Film zielt auf eine jugendliche Zielgruppe ab und möchte mal ganz anders, nämlich lustig und entspannt aufklären. Ich fühl mich direkt total unaufgeklärt. Und jugendlich.

Wer schon aufgeklärt ist und Palina zu albern findet, der kann unsere Dresdner Lieblingstoys außerdem im Kinofilm „Das kleine Vergnügen“ mit Petra Kleinert, bekannt aus „Mord mit Aussicht“, bewundern. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir spukt beim Lesen des letzten Satzes die Redewendung „Der kleine Tod“ durch den Kopf. Muss vom Mord kommen. Für den sorgen SelfDelveToys ja gerne. Aber ich schweife ab. Das Set wurde mit Produkten aus der Manufaktur dekoriert und Chefin Anja darf bei der Premiere am 12.10. in Wien dabei sein und die Crew treffen. Da kann sie nach dem kleinen Tod ja mal fragen. Jedenfalls heißt der Untertitel des Films „Ein Neuanfang in der Lebensmitte“, also auch wieder ein Streifen, den wir uns ALLE anschauen können. Genau wie den Aufklärungsfilm.

Für alle, die die Produkte von SelfDelve gerne als Requisiten im eigenen Haushalt – ich schreibe bewusst nicht Schlafzimmer – hätten, gibt’s ab sofort auch Bestellmöglichkeiten über Amazon Handmade. Extra für diesen Zweck hat Anja kleine Hologrammsticker mit dem SelfDelve-Logo herstellen lassen, die ab sofort im Falle von Rücksendungen die Aufgabe des Hygienewächterleins übernehmen, da sie sich beim Öffnen der Tüte selbst zerstören. Zurückgesendet werden übrigens sehr wenige der handgemachten Liebesspielzeuge. Im Durchschnitt eins pro Monat und meistens dann, wenn Überraschungen missglückten oder männliches Konkurrenzdenken keine „Mitspieler“ duldet. Leute, redet miteinander, ich sag es immer wieder. Ein Dildo ist kein Pürierstab und wiegt auch keine 80kg, gegen die ihr nach dem Höhepunkt anatmen müsst, während sie auf euch liegen. Ich wollte es nur mal erwähnt haben.

Wenn ihr noch ein Argument benötigt, um euer wirklich kreatives Geschenk der oder dem noch skeptischen Beschenkten schmackhaft zu machen, dann könntet ihr vielleicht erwähnen, dass auch in der diesjährigen Kontrolle hinsichtlich gesundheitlicher Unbedenklichkeit des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamts, ja genau – die sind in Sachsen für Dildomanufakturen zuständig – nichts zu beanstanden war. Alles „ohne Befund“ oder übersetzt: Besser geht es nicht. Wenn das kein Argument ist, einem Überraschungsdildo eine Chance zu geben?

Auch diesen Text schrieb die grandiose Bloggerin Frau Müller. Besuchen Sie sie ruhig mal im Lehrerzimmer!

Herzlichst, Anja Koschemann

Find ich gut (2)

Kommentare

Nachfolgend die Kommentare unserer Besucher. Eigenen Kommentar schreiben?
Sicherheitscode Wir behalten uns vor, unangemessene Einträge wieder zu löschen.
Gast 2
11.09.2018, 11:17 Uhr
Vielen Dank f√ľr die Filmempfehlung "Das kleine Vergn√ľgen". Habe mir die √úbersichtsfassung angesehen, das verspricht viel Spa√ü. Frau Koschemann, gute Reise nach Wien!
Gast
09.09.2018, 07:44 Uhr
Vielen Dank f√ľr den frischen Text. Nun warte ich gespannt auf die neue Kollektion.
20 Jahre dos santos in Berlin muß gefeiert werden!
03.09.2018, 13:55 Uhr
Exclusives, Games & Giveaways! ­
­ ­ ­
¬≠√úber 20 Jahre Liebe und Leidenschaft f√ľr Leder, Qualit√§t und sch√∂nes Design, davon genau 20 Jahre in der Stadt meiner Wahl: Berlin!

Das möchte ich mit euch feiern.
Denn ohne euch, meine treuen Kundinnen und Freunde wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Deshalb freue ich mich sehr, wenn ihr zu diesem freudigen Anlass vorbeikommt:

Exclusives, Games & Giveaways! Spin the Wheel of (kinky) Fortune and win an unique dos santos accessory!

Wann? 7.-10. September 2018 / täglich von 12-20 Uhr
Wo? Im Atelier dos santos Mehringdamm 119 , 10965 Berlin

Es gibt Sekt, viel schönes Leder, tolle Angebote und die einmalige Gelegenheit, spielerisch ein exklusive dos santos Accessoires zu gewinnen!

Zudem gibt es die M√∂glichkeit, sich direkt vorort f√ľr das neue geliebte Fetischoutfit abmessen zu lassen, oder das Spielzeug der Lust gleich f√ľrs kinky Wochenende (und die Zeit danach) mitzunehmen!

Ich und mein reizendes Team freuen uns auf Sie.
Herzlichst, Ihre Petra dos Santos
Blog per RSS abonnieren

Blog durchsuchen

Zurück
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. OK Datenschutzerklärung
Parse Time: 0.350s